Mal was neues

Liebe Freunde,

ich möchte in meinem kleinen Blog eine neue Kategorie einführen.
Sie soll den Titel „Leckerbissen“ führen.
Da ich neuerdings wieder ganz gerne esse und auch einen Sinn für was leckeres zu babbeln habe, möchte ich einmal die Woche ein schönes Rezept mit euch teilen.

Die Rezepte die veröffentlicht werden, sind garantiert von mir und meinem Gaumen persönlich getestet und für gut befunden worden.

Mein erstes Rezept wird eine überbackene Kartoffelsuppe sein. Damit habe ich meinen Schatz vor ein paar Monaten einmal verwöhnt.
Ein einfaches Rezept, das sich auf unendlich viele kreative Arten abwandeln lässt. Also nur Mut zum Experimentieren.

Folgende Zutaten braucht ihr für 2 Personen:

600g Kartoffeln ( wenn möglich Festkochende )
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
4 EL Butter
3 EL Olivenöl
800 ml Geflügelbrühe ( ihr könnt auch Brühwürfel nehmen )
2 Scheiben Toastbrot ohne Rinde
3 EL Naturjoghurt
200g Sahne
2 Eigelb
40g geriebener Parmesan
Muskatnuss ( ein paar Krümel Pulver )
Salz
Pfeffer

Pürierstab
Handmixer

Und so geht es:

1.
Schält die Zwiebeln und den Knoblauch und würfelt alles schön fein.
Die Kartoffeln schälen und in 1-2 cm große Würfel schneiden.
1 Esslöffel Butter und 3 Esslöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen.
Die fein gewürfelten Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten.
Jetzt die Kartoffeln hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und der Muskatnuss würzen.
Das ganze soll jetzt ca. 25 Minuten bei mittlerer Hitze weich dünsten.

2.
Die Rinde vom Toastbrot entfernen und das Toast in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
Nun die restlichen 3 Esslöffel Butter in einer Pfanne erhitzen.
Das Toastbrot schön knusprig anbraten und aus der Pfanne nehmen.
Wenn sie abgekühlt sind, habt ihr schöne Croutons.

3.
Jetzt nehmt ihr eure weich gekochten Kartoffeln vom Herd und fangt an das ganze portionsweise mit dem Naturjoghurt zu pürieren.
Nehmt einen Handmixer und schlagt 150g Sahne steif um diese anschließend unter die Suppe zu rühren.

4.
Heizt euren Backofen auf 250 Grad vor.
Verrührt jetzt die beiden Eigelb mit den 40g Parmesan und den restlichen 50g Sahne.
Schmeckt die Suppe noch einmal nach Belieben ab und verteilt die Croutons oben drauf.
Anschließend verteilt ihr noch die Ei-Parmesan-Sahne-Creme auf der Suppe.
Schiebt jetzt euren Topf für ca. 5-8 Minuten auf die unterste Schiene in euren vorgeheizten Backofen.

Und dann heißt es “ Babbel-Time “

Wer möchte kann noch ein paar kleine Stückchen geräucherten Lachs, Aal oder Makrele auf dem Teller verteilen und die Suppe darüber geben.

Guten Appetit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s